Archiv

"The church lied....again..."

Gestern war der 4. Juli und fuer alle, die es nicht wissen:
Der Independence Day!
Kurzer historischer Hintergrund: die Declaration of Independence wurde am 4. Juli 1776 (?) von Georg Washington unterzeichnet.
Wir hatten ein Barbeque bei Ambers Haus und sind dann zu Kathleens um zu trinken und Feuerwerk zu haben.

Desweiteren waren Jake und ich bis vor etwa 5 min bei den Nachbarn und haben sau lange mit denen gequatscht. Sie haben zwei Pferde, Patriot und Prom, der Grund, weswegen wir drueben waren. Da Pferde aus unterschiedlichen Gruenden sher viel Einfluss auf meine Stimmung und meine Froehlichkeit haben, habe ich jetzt ein uebergrosses Grinsen in meinem Gesicht und bin um eine Telefonnummer reicher.

Patriot ist ein Welsh Cop D, also ein kleines Pferd, und ein Apfelschimmel und 11 Jahre alt. Prom ist ein 35 Jahre altes Quarter Horse, das ein Polizeipferd war.
Der Plan ist, das ich anrufen kann und die Pferde streicheln und putzen darf und irgendwann, wenn man sich naeher kennt auch mal auf Patriot im WESTERN STYLE reiten darf.
Juchu!

Achja, der Titel meines heutigen Eintrages bezieht sich auf ein Zitat von Spencer. Gestern verbrachten wir ca 30 min auf einer Wiese bei einer Kirche um die dortige versprochene Feuerwerkshow an zu schauen. Leider kam diese nicht.

Jetzt muss ich auch ganz schnell wieder weg, weil Jake und ich grosse Plaene fuer heute haben!

Ganz liebe Gruesse! Maike

5.7.08 20:41, kommentieren



Oh Oh

Hoffentlich ist niemand sauer, dass ich schon so lange nichts mehr von mir hoeren lassen habe.
Glaubt mir, ich bin schon genuegend enttaeuscht von mir!

Wie immer ist absolut viel passiert, Drama und Langeweile, Neues sowie Altes und auch Merkwuerdiges oder Normales.

Was hab ich so in der letzten Zeit gemacht? Ich war shoppen, aber hardcore-shoppen! Mit dem derzeitigen Dollarkurs und der normalen billigen Mode muss man den Aufenthalt hier in der Hinsicht auch ausnutzen!

Desweiteren habe ich immer noch mein Praktikum bei Erica, wobei ich heute frei habe, denn es regnet. Wer will schon im Regen schwimmen? Und wenn, dann muss er sich halt mit dreckigem Wasser abfinden!

Ich selber hab mir angewoehnt, fast jeden Tag zu schwimmen. Abends zwing ich Jake mit mir zum Pool zu gehen und schwimme Bahnen, das tut echt gut. Jake sitzt dann auf einer Liege und hoert Musik und springt irgendwann mit einer Arschbombe ins Wasser, wenn ich es am wenigsten erwarte. Danach gehts unter die heisse Dusche.

Was mich richtig gluecklich macht ist, dass ich es endlich schaffe, meine alten Ziele zu verfolgen.
Als ich ein Austauschschueler war, nahm ich mir unter anderem folgende "typisch amerikanische" Dinge vor:

- mit Jake einkaufen/kochen
(find ich mittlerweile fast laecherlich, dass das mal ein Ziel war)
- bei Hooters und Ihops essen
(Hooters war ich mittlerweile und es war toll!)
- ein Drive-In Kino besuchen
(gibts hier in der Gegend nicht)
- Reiten im Western Style!!!
(und das mach ich diesen FREITAG!)

So, ich bin zum Lunch mit Jessica verabredet, bis bald!
Maike

30.7.08 19:02, kommentieren