Archiv

Sommer ist da!

Sommer, Sonne, Sonnenschein.

Das ist gerade meine Lebenseinstellung, ich haenge so viel es geht mit meinen Freunden rum.
Vielen Leuten musste ich leider schon Tschuess sagen. Das war traurig.
Aber so naeher es kommt umso mehr bin ich aufgeregt auf meine Rueckkehr.
Morgen fahr ich mit Jake fuer eine Nacht zu der Farm seiner Familie, mit seiner Familie, und die Nacht von Samstag schlafe ich so bei ihnen zu Hause.
Aber verpetzt mich nicht, meine Gasteltern denken, wir sind das ganze WE dort.
Ich freue mich schon so sehr.

Naja, was soll grossartig los sein. Ist eine komische Phase, sich wieder verabschieden, das traurig sein, das aufgeregt sein, das Hin- und Hergerissene.
Alles sehr confusing...

Aber ich freue mich mittlerweile schon so auf alle! Noch vor ein paar Wochen habe ich felsenfest behauptet, ich haette gar keine Lust, nach Deutschland zu gehen. Nun bin ich so aufgeregt!

Liebe, liebe Gruesse, Maike

1.6.07 04:42, kommentieren



Die Farm

Gestern Abend bin ich um 10 Uhr wieder nach Hause gekommen, von einem Wochenende voller Entspannung und Freude. Aber ich fang am Anfang an.

Am Freitag hat Lisa (Jakes Mom) mich nachmittags abgeholt, und zu ihnen gefahren. Dort habe ich geholfen, das Auto voll zu packen, und wir sind gegen 5 Uhr losgefahren.
Mitgekommen sind nur Zach (Jakes younger Bruder), Lisa, Jake und ich. Jakes Dad ist mit seinem Wagen spaeter nachgekommen.
Die Farm ist einfach nur ein RIESIGES Stueck Land. Ihr koenntet es wahrscheinlich nicht fassen, selbst fuer den Standart hier (wo das Land so billig ist) ist das so viel Grundstueck.
Wir haben uns schnell um ein Feuer bemueht und haben dann HotDogs gegrillt.
Jake und ich haben unser Bett im Van (ehm das ganz grosse Auto) her gerichtet und sind dann irgendwann auch schlafen gegangen. Es gab da auch ein kleines Haeuschen, da haben seine Eltern und Zach ddrin geschlafen. Es hat ein bisschen geregnet.
Am naechsten Morgen wurden wir mit den Worten: "Da ist ein Hund unter dem Haus!" geweckt. Ein kleiner Welpe hatte sich unter das Haus ( es steht nicht ganz auf dem Boden, sondern auf Pfaehlen) gezwaengt. Wir lockten mit Essen, mit Versprechungen, mit allem was irgendwie attraktiv fuer einen Hund sein koennte, aber sie wurde nur noch aengstlicher. Jake krabbelte irgendwann darunter und zog sie langsam hervor. Sie hat gezittert vor Angst. Ihr Fell ist sandfarben, mit weissen Akzenten, und sie ist absolut zum Knuddeln.
Sie gewoehnte sich langsam an Lisa und mich (wir glauben, sie wurde ausgesetzt, vllt sogar misshandelt). Und Lisa beschloss, dass sie die Kleine behalten will ( IHr Mann hat da dann doch nicht so viel zu sagen )
Zu Ehren von mir nannte sie die Huendin "Maike" bzw "little Maike". Hach ich bin so verliebt!
Nun ja so ging das hin und her, wir haben sie nach Hause genommen, gebadet, Zecken rausgezogen, usw usw
Morgen kommt sie zum Tierarzt.
Und Jake und ich haben noch eine wunderschoene Zeit an seinem Haus gehabt (mit fliessendem Wasser, Toiletten, und nicht allzu viel Angst vor Schlangen).
Dann am Sonntag abend kam Melanie vorbei, wir haben noch etwas rumgehangen, und sind dann bei Kathleen vorbei (ihr Tschuess sagen )
und dann wurd ich nach Haus gefahren.

Alles in allem wars ein sehr schoenes, ruhiges, entspannendes, und trotzdem lustiges Wochenende. Ich konnte sehr viel Zeit mit Jake verbringen, was uns gut tat, und was mich auch erstaunt, ich war Sonntag abend immer noch nicht genervt von ihm, oder sauer oder sonst was.
Gutes Zeichen.

Bis bald (ein paar Tage noch) Maike

4.6.07 18:22, kommentieren

Abflug

Morgen gehts los, wow

Ich kann es noch gar nicht wirklich fassen
Die letzten Tage waren craaaazy!
Und dann musste ich allen Tschuess sagen...
Morgen bringen mich Dad, Lauren und Emily zum Flughafen, und Melanie und Jake kommen auch.

Bis in 2 Tagen dann

1 Kommentar 12.6.07 05:39, kommentieren